Ziel 13: Umgehend Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen

Der Klimawandel – ein Thema, das (zurecht!) dank der #FridaysForFuture-Bewegung nun endlich mehr Aufmerksamkeit bekommt. Dafür wird es aber auch höchste Zeit: 2017 war die Menschheit bereits dafür verantwortlich, dass die globalen Temperaturen um 1°C angestiegen sind. Nicht nur das, auch der Meeresspiegel ist beträchtlich höher geworden, und zwar um ganze 20cm seit dem Jahr 1880. Damit sich der Zustand der Erde nicht weiter verschlimmert und der Temperaturanstieg unter 1,5°C bleibt, wären aber drastische Klimamaßnahmen nötig – die momentan aber nirgends so wirklich ergriffen werden. Die CO2-Emissionen müssten nämlich bis 2030 um fast die Hälfte reduziert werden und bis 2050 überhaupt eliminiert werden, damit dies möglich ist. Was in Anbetracht der Tatsache, dass viele Politiker gerne über die Ausmaße des Klimawandels hinwegsehen, eher unrealistisch scheint. Um diesen den nötigen Anstoß zum Handeln zu geben, existiert daher Ziel 13 der SDGs – „Umgehend Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen“.

» Weiterlesen