Ziel 12: Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen

Nun kommen wir zu einem der Themen, an die man bei Nachhaltigkeit als Erstes denkt: Konsum und Produktion. Dass in den entwickelten Länder inzwischen eine Konsumgesellschaft herrscht, die der Umwelt nicht unbedingt gut tut, ist schon lange keine Neuigkeit mehr. Sei es nun Kleidung, seien es Schuhe oder doch der Zwang, ständig das neueste technologische Gerät auf dem Markt zu besitzen – dass die Erde nicht die Ressourcen besitzt, um diesen ewigen Massenkonsum aufrechtzuerhalten, ist inzwischen allgemein bekannt. Auch die Einstellung gegenüber Lebensmitteln und Trinkwasser ist beinahe schon absurd: 1,3 Millionen Tonnen von Essen werden jährlich weggeworfen, während anderswo fast 2 Millionen Menschen hungern müssen. Um die Nutzung des Trinkwassers steht es ebenfalls schlecht – nur 3% des Wassers weltweit sind trinkbar, und trotzdem wird damit umgegangen, als gäbe es endlos viel davon. Dass die SDGs also wohl kaum als nachhaltig bezeichnet werden können, wenn sie sich nicht auch um Produktion und Konsum kümmern, ist klar – und aus diesem Grund wurde Ziel 12 beschlossen.

» Weiterlesen