Prävention: Radikalisierung am Beispiel von Rechtsextremismus 1/2

Vor allem Jugendliche sind besonders gefährdet, sich von Hasspredigten oder der Verbreitung von Ideologien, in unserem Fall von rechtsextremer Seite, beeinflussen zu lassen, die ihnen eine simple Einteilung der Welt in gut und böse versprechen. Klare Feindbilder wie etwa AusländerInnen, AsylantInnen oder Menschen jüdischen Glaubens dienen als Sündenböcke für alle Probleme der Welt, die es daher mit allen Mitteln zu bekämpfen gilt, um die “westliche Kultur” vor dem Untergang zu bewahren. Gewalttaten gegen MigrantInnen und Minderheiten werden legitimiert, die Ungleichwertigkeit der Menschen und Kulturen wird betont und der Nationalsozialismus wird verharmlost oder gar verleugnet. Doch wie kommt es überhaupt dazu, dass Jugendliche so weit in die rechtsextreme Szene abrutschen können?

» Weiterlesen