Nachbarschaftsarbeit im Homeoffice – geht das?

Liebe Blog-LeserInnenschaft!

Wie Sie sicher gemerkt haben, hat der Nachbarschaftsblog mit Beginn der Corona bedingten Quarantäne-Zeit ausgesetzt.

Diese Entscheidung erscheint vielleicht – wie so vieles andere auch in diesen letzten Wochen – etwas sonderbar, ist doch gerade „Nachbarschaft“ etwas, das ständig in aller Munde war und unglaublich an Bedeutung gewonnen hat. » Weiterlesen

Stimmen im Kopf – die unsichtbaren Konfliktpartner

Manchmal ist es so schon schwierig genug, mit dem Nachbar bezüglich gewisser Probleme auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen. Doch was, wenn diese Probleme für einen der beiden Nachbarn gar nicht sichtbar sind? Wenn diese Probleme ihren Ursprung in den Wahrnehmungen des anderen haben? Auch psychische Erkrankungen sind – besonders, wenn die Nachbarn darüber nicht Bescheid wissen – ein Punkt, der durchaus zu Konflikten führen kann.
» Weiterlesen

Dem Lärm auf der Spur – wie Probehüpfen funktioniert

Haben Sie schon einmal etwas von Probehüpfen gehört? Noch nicht? Sie haben aber mit Sicherheit schon einmal von Lärm gehört, vielleicht auch in Ihrer Nachbarschaft. Wir wollen Ihnen hier eine Methode des Friedensbüros Graz vorstellen, mit der Sie die Lärmbelästigung Ihres Nachbarn sofort ermitteln und verringern können – und das ohne gerichtlichen Beschluss. » Weiterlesen

1 2