Kriegsfolgenforschung: Was ist das überhaupt?

Kriege können Vieles verursachen: Zerstörung, tiefsitzende Traumata, aber auch Umbrüche in der Gesellschaft. Oftmals sind in betroffenen Ländern Jahre und Jahrzehnte später noch immer Auswirkungen längst vergangener militärischer Auseinandersetzungen zu beobachten, die das dortige Leben nachhaltig beeinflussen. Genau um solche Nachwirkungen von Kriegen kümmert sich die Kriegsfolgenforschung – insbesondere in Österreich das Ludwig Boltzmann Institut für Kriegsfolgenforschung (BIK). Um herauszufinden, was es mit der Kriegsfolgenforschung so auf sich hat, haben wir der Leiterin des Instituts, Univ.-Prof. Mag. Dr. phil. Barbara Stelzl-Marx, einige Fragen gestellt.

» Weiterlesen

Straßenkinder: Der Weg auf die Straße

Für die meisten von uns haben Straßen keine große Bedeutung. Die einen bringen uns ins nächste Einkaufszentrum, die anderen in die Arbeit, ab und zu gibt es auch welche, die uns in den Urlaub bringen – doch eins haben sie meist gemeinsam: Für uns sind sie einfach nur Straßen. Allerdings geht es nicht allen Menschen so: Für viele ist die Straße nicht nur eine Verbindung von zwei Adressen, sondern ihr Wohnort. Dies betrifft leider auch die Jüngsten. Ganze 150 Millionen Kinder leben laut Schätzungen weltweit auf der Straße – zieht man in Betracht, dass viele von ihnen nicht einmal eine Geburtsurkunde besitzen, so könnten es noch weitaus mehr sein. Doch wie kommt es überhaupt dazu, dass so viele Kinder auf der Welt auf der Straße zuhause sind?

» Weiterlesen

Fluchtursache: Krieg

Die Flüchtlingskrise ist nach wie vor ein Thema, über das sowohl in der Politik, als auch in privaten Kreisen oft diskutiert wird. Tatsächlich wurde Mitte 2018 laut UNHCR (United Nations High Commissioner for Refugees) mit 70,4 Millionen der weltweite Höchststand an Menschen auf der Flucht erreicht, die innerhalb ihres eigenen Landes oder über die Landesgrenzen vertrieben wurden. Tendenz steigend, wenn man in Betracht zieht, dass sich die Zahl der Flüchtlinge innerhalb der letzten zehn Jahre etwa verdoppelt hat. Häufig kommt es vor, dass diese allesamt über einen Kamm geschoren werden und dabei völlig untergeht, aus welchen Gründen sie eigentlich ihrem Heimatland entflohen sind. Doch was veranlasst einen eigentlich dazu, alles hinter sich zu lassen und in ein anderes Land oder gar einen anderen Kontinent aufzubrechen?

» Weiterlesen

Ziel 16: Friedliche und inklusive Gesellschaften für eine nachhaltige Entwicklung fördern, allen Menschen Zugang zur Justiz ermöglichen und leistungsfähige, rechenschaftspflichtige und inklusive Institutionen auf allen Ebenen aufbauen

Vor allem die Gewalt wird in Ziel 16 zum Thema gemacht, die niemals inaktuell zu werden scheint – 49 Länder schützen Frauen zum Beispiel nicht durch Gesetze vor häuslicher Gewalt. Dass hier so einige Veränderungen notwendig sind, ist klar – für diese soll Ziel 16 jetzt sorgen.

» Weiterlesen

Kindersoldaten – Auge in Auge mit dem Tod

Für viele von ihnen ist es inzwischen vertrauter, eine Waffe in der Hand zu halten, als einen Stift. Schule gibt es für sie keine, die einzige „Bildung“, die sie erhalten, ist meist von den Terrormilizen stark beeinflusst und verherrlicht deren Ziele. Viele von ihnen können gerade einmal an ihren Fingern abzählen, wie viele Leute sie getötet haben, doch wie sie das tun müssen, das wissen sie genau.

» Weiterlesen

Kindersoldaten – ein erschreckend verbreitetes Thema

Mit achtzehn werden hierzulande junge Männer zur Stellung einberufen – also mit dem Beginn des Erwachsenseins. Und selbst dann haben sie noch die Chance, sich zu entscheiden, ob sie denn nun den Wehrdienst oder den Zivildienst absolvieren möchten. Für viele junge Männer ein unerwünschtes Hindernis auf dem Weg zum Erwachsenwerden
– doch vor allem ist die Tatsache, vor diese Wahl gestellt zu werden, ein Privileg, dessen wir uns gar nicht wirklich bewusst sind.

» Weiterlesen