Femizid: Interview mit Mag.a Petra Leschanz vom Frauenservice Graz – 2/2

Letzte Woche wurden uns im ersten Teil unseres Interviews mit Mag.a Petra Leschanz vom Frauenservice Graz bereits einige große Fragen zum Femizid beantwortet. Dabei wurde vor allem klar, dass es nicht “den” Täter gibt, der einen ganz bestimmten sozialen Hintergrund oder eine ganz bestimmte Herkunft hat. Wenn man nun aber weiß, dass es nicht unbedingt die Täter sind, die etwas gemein haben, stellt sich natürlich schnell die Frage: Sind es dann vielleicht die Gründe für ihre Tat, die sie gemeinsam haben? Sind es gewisse Eigenschaften der Opfer? Oder sind vielleicht auch mangelnde Maßnahmen zur Femizidverhinderung das Problem?

» Weiterlesen

Femizid: Interview mit Mag.a Petra Leschanz vom Frauenservice Graz – 1/2

Dass Femizid in Österreich momentan ein heiß diskutiertes Thema ist, weiß jeder, der in den letzten Monaten nicht jedes einzelne Medium der Berichterstattung gemieden hat. Eines ist natürlich klar: Femizide sind ein schreckliches Phänomen, dem auf jeden Fall entgegengewirkt werden muss. Aber wie schlimm steht es eigentlich tatsächlich um Österreich im Hinblick auf die Femizidrate? Wo kommt es am wahrscheinlichsten zu einem Femizid? Wer sind die Täter? Um Antworten auf all diese Fragen zu finden, haben wir uns an Mag.a Petra Leschanz gewendet, die im Frauenservice Graz für Rechts- und Frauenberatung sowie auch für Erwachsenenbildung zuständig ist.

» Weiterlesen

Femizid – Relevante Beratungsstellen 2/2

Gerade zu Zeiten der Coronakrise hatten besonders diejenigen Frauen zu leiden, die zusammen mit einem Mann auf engstem Raum zusammengepfercht waren, der öfters einmal gewalttätig wird. Doch auch jetzt, wo die Corona-Maßnahmen nach und nach gelockert werden und die Situation auf außenstehende Personen nicht mehr ganz so akut wie zuvor wirkt, sollte man nicht vergessen, dass es nach wie vor Frauen gibt, die sich in einer Beziehung befinden, in der häusliche Gewalt keine Seltenheit mehr ist. Glücklicherweise gibt es in Österreich einige Institutionen, dessen Aufgabe genau das ist: Diejenigen Frauen zu unterstützen, die dringend etwas an der derzeitigen Situation bei ihnen zuhause ändern wollen und müssen.

» Weiterlesen

Femizid – Relevante Beratungsstellen 1/2

Erfährt man daheim durch seinen Partner Gewalt, so scheint die Lage oft aussichtslos: Während hinter geschlossenen Türen oft wüste Beschimpfungen fallen oder sogar Schläge ausgeteilt werden und Vergewaltigungen keine Seltenheit mehr sind, gibt sich der Partner vor Freund:innen, Familie und Bekannten oft so freundlich und entgegenkommend, dass ihm keiner zutrauen würde, auch nur seine Stimme einmal etwas über die normale Gesprächslautstärke zu erheben. Genau aus diesem Grund ist es wichtig, dass die betroffenen Frauen sich an jemanden wenden können, um sich Unterstützung zu holen oder gegebenenfalls der Situation zuhause zu entfliehen. Dafür existieren zum Glück einige Institutionen, die ihnen dabei behilflich sein können.

» Weiterlesen

Femizid – Und wie sieht es in Österreich aus?

Jede fünfte Frau in Österreich hat Gewalterfahrung – und die Coronakrise hat nicht unbedingt dabei geholfen, diese erschreckende Tatsache zu ändern. Nach dem ersten Lockdown gab es immerhin um 20% mehr Wegweisungen als zuvor, was alles andere als eine geringe Steigerung ist. Selbstverständlich hat das auch seinen Grund: Mehr Zeit denn je gemeinsam auf kleinem Raum zu verbringen, finanzielle Nöte und der Entfall von Möglichkeiten zur Kanalisation von Wut und Aggression tragen schnell dazu bei, dass die Gewalt in ohnehin schon angespannten Beziehungen schneller denn je eskaliert. Und in viel zu vielen Fällen endet die Gewalt gegen eine Frau mit Mord durch Partner oder Expartner, einem Femizid. Deswegen ist es also auch gerade jetzt notwendig, nicht wegzuschauen, sondern viel eher anzupacken und das zu richten, was momentan schief läuft. Wo man dafür anfangen könnte und was dringend erforderlich ist, um Femizide zu verhindern, beantwortet uns die ehemalige unabhängige Frauenbeauftragte und Stv. Vorsitzende des Friedensbüros Barbara Kasper.

» Weiterlesen

Femizid – Geschlecht als Faktor in einem Mord

Es ist ein Thema, das momentan in ganz Österreich Schlagzeilen macht: Femizid. Zwölf Frauen wurden dieses Jahr bereits ermordet (Stand Anfang Mai 2021), eine Zahl, auf die das Land eindeutig nicht stolz sein kann. Leider sieht es auch im Vergleich zu anderen Ländern nicht gut aus: In keinem anderen europäischen Land ist es wie in Österreich der Fall, dass mehr Frauen als Männer ermordet werden. Aber warum ist das so? Was für Motivationen stecken hinter einem Femizid? Und auch ganz wichtig: Wie kommt es überhaupt dazu, dass ein Femizid passieren kann?

» Weiterlesen

Gewalt gegen Frauen: Protest gegen Vergewaltigung in Chile

Am 25. November versammeln sich unzählige Frauen in Chile, um ihrer Wut auf die Gewalt, der sie tagtäglich ausgesetzt sind, Luft zu machen. Sie tragen Augenbinden oder haben Kunstblut auf ihr Gesicht und auf ihre Arme aufgetragen, zeigen mit ihren Fingern nach vorne, rufen den Text, der ihr Leid in Worte fasst. „Der Vergewaltiger bist du!“, schleudern sie den Kameras entgegen, „Es sind die Bullen! Die Richter! Der Staat!“

» Weiterlesen